• Güde, Solingen.

    Messer von Güde aus Solingen hier im Heimatwerk kaufenMesser von Güde aus Solingen hier im Heimatwerk kaufen

    Güde - Messer Made in Solingen seit 1910

    Güde steht seit 1910 für geschmiedete Messer in höchster Qualität und kleiner Stückzahl von Hand hergestellt. Seit über vier Generationen und ohne jegliche Kompromisse. Verpflichtet fühlt Güde sich der jahrhundertealten Kunst der Messerherstellung, die den Ruf der Stadt Solingen begründet hat.

    Solingen//NRW.
    Karl Güde gründete seine Messermanufaktur in einer Zeit, in der in Solingen über 9.000, größtenteils kleine, Handswerksbetriebe Schneidwaren herstellten und den weltweiten Ruf der Solinger Messer begründeten. Die Konkurrenz war damals groß. Doch das hielt ihn nicht ab. Und seine Qualität setzte sich durch. Von Anfang an wurden bei Güde aus einem Stück Stahl im Gesenk geschmiedete Messer von Hand geschliffen, mit Griffen versehen und von Hand abgezogen. So gehörten Güde Messer von jeher zu den qualitativ hochwertigsten Solinger Produkten.

    Güde - ein Familienunternehmen - bis heute!

    Franz Güde, Karl Güdes Sohn, übernimmt die Manufaktur 1923 und führt sie konsequent nach den althergebrachten Qualitätsmaßstäben weiter. Doch er ist ein Tüftler und immer offen für Neues. So liegt sein Fokus auf der Entwicklung neuer Schliffe und Schleifverfahren. 1931 erfindet Franz Güde die hintersetzte Zahnung für den Einsatz bei Brotschneide- und Aufschnittmaschinen, welche auch heute noch Standard ist.

    Güde Wellenschliff

    Franz Güde ist auch der Erfinder des "Güde-Wellenschliffs", eines Wellenschliffs mit spitzen Zähnen. Ein Wellenschliff mit spitzen Zähnen erhöht die Schneidfähigkeit und Schnitthaltigkeit deutlich. 1954 kommt es wieder zum familieninternen Inhaberwechsel. Franz D. Güde, Franz Güdes Sohn, übernimmt die Manufaktur und führt sie seinerseits nach den höchsten, althergebrachten Qualitätsmaßstäben weiter. Nur wenige der besten Manufakturen können mit qualitativ hochwertigen, handwerklich gefertigten Messern die Zeit der steigenden Automation und der rationalisierten Arbeitsprozesse überstehen.

    Güde Messer - ausgezeichnete Qualität

    Seit 1998 gewinnen die Messer aus der Manufaktur Güde Designpreise, wie den Design Plus Preis (Der Wetzstahl 7006/32) und den beghehrten Red Dot Design Award (Damast-Kochmesser, das große Brotmesser "Franz Güde" , das wir auch im Heimatwerk anbieten sowie das Chai-Dao Messer und das Güde Shark-Kräutermessser). Seit 2006 ist Dr. Karl Peter Born, der Enkel von Franz Güde, alleiniger Gesellschafter der Messer-Manufaktur Güde.